01.06.2019

Saisonrückblick ASV Fussgönheim II B-Klasse Rhein-Pfalz Süd

Ich habe nach dem dritten Spieltag eine Mannschaft übernommen, die am Abgrund stand und lediglich 3-4 Spieler im Training hatte. Trotzdem habe ich als Ziel einen einstelligen Tabellenplatz angegeben. Ich muss vorab erwähnen das ich ohne die Unterstützung von Fisnik Myftari (Ex-Trainer ASV I) nie eine Mannschaft auf den Platz bekommen hätte. Deshalb möchte mich auf diesem Weg auch nochmal bei Ihm bedanken für die tolle Zusammenarbeit!!!

In der Liga lief es anfangs sehr schwer wo wir erst am 10. Spieltag den ersten Sieg holen konnten.
Ein anderes Erlebnis war der Pokal wo wir erst im Achtelfinale am A-Klassisten DJK Eppstein scheiterten.

Die Hinrunde schlossen wir mit 13 Punkten und 32:58 Toren ab. Auch dank einiger meiner Spieler konnten wir uns im Winter mit Salvatore di Rosolini und Julian Schmidt (Croatia Ludwigshafen), Daniel Hoche (TuRa Otterstadt) Markus Porwoll (TUS Oggersheim) Steven Holz, Fabio Libori, Mert Koldas und Baris Okay (Eigene A-Jugend) verstärken.

Nach einer guten Vorbereitung mit einigen Testspielen starteten wir mit einem Derbysieg gegen Maxdorf in die Rückrunde (das Spiel wurde aus der Vorrunde verlegt). Nach zwei Niederlagen in Serie gegen die Topmannschaften Pfingstweide und Schauernheim. Starteten wir eine Serie von 7 Siegen in Folge. Zwischenzeitlich verstärkten uns auch Matthias Hach und Zafer Seckin dauerhaft, letzterer brachte seinen Bruder Kadir Seckin wieder zurück. Unsere Siegesserie wurde am 14.05. durch eine unglückliche Niederlage gegen den Tabellenführer KSV Amed Ludwigshafen beendet.

Mit den beiden verbleibenden Spielen gegen Arminia Ludwigshafen III und BSC Oppau II erhoffe ich mir noch einiges. Bis Platz 6 ist noch alles drin. Außerdem liegt unser Spieler Zafer Seckin mit 32 Toren auf Platz 2 der Torschützenliste. Nach dem Tief in der Vorrunde haben wir uns in der Rückrunde zu einer Spitzenmannschaft gespielt, da es bei mir im Fußball nicht immer nur ums Ergebnis geht, sondern um das wie muss ich dazu sagen, dass uns in der Rückrunde außer Pfingstweide niemand das Wasser reichen konnte, selbst die beiden Erstplatzierten Amed und Schauernheim hätten sich bei einer Niederlage nicht beschweren dürfen.

Da die Mannschaft zum größten Teil zusammenbleibt und ein paar Verstärkungen geplant sind ist mein Ziel für die nächste Runde der Aufstieg in die A-Klasse. Mit diesem Kader, mit meinen Jungs ist das möglich. Hiermit möchte ich mich auch noch bei allen Verantwortlichen bedanken, die mir Ihr Vertrauen entgegengebracht haben. Worüber ich mich in der neuen Runde freuen würde, wäre ein bisschen mehr Unterstützung von Zuschauern, das hätten meine Jungs verdient.

Bericht: Marc Hornig (Trainer)

Admin - 20:17:02 @ Spielberichte